top of page

Ein "gutes" Leben ...


Im letzten Jahr hatte ich mich bei einer bekannten Mentorin (für Online-Business) für eine Ausbildung angemeldet. Das Ziel war, danach ein Online-Coaching anbieten zu können. Die Idee war, meine bereits mehrjährige Tätigkeit als Ernährungs-Psychologische-Beraterin, welche bis anhin fast immer vor Ort, in Gelterkinden stattgefunden hatte und nur ein kleines Pensum von ca. 6 Beratungen pro Monat umfasste , auf Online umzustellen und auszubauen.

Ich hatte angefangen alles nach der Methode der Mentorin umzusetzen. Vieles sollte über Facebook laufen. Deshalb habe ich auch die Facebookgruppe "vom Übergewicht hin zur Lebensfreude" gegründet.


Die Gruppe ist kostenlos, ich sollte sie bewerben und danach, wenn genügend Interessenten darin wären einen Coaching-Kurs zur Gewichtsreduktion anbieten.

Anfänglich habe ich wirklich versucht all die Ratschläge umzusetzen, doch mit der Zeit habe ich bemerkt, dass mich das stresst. Es war nicht meine Art zu arbeiten und der Fokus lag zu stark auf dem Abnehmen. Ich sollte alles an der Gewichtsreduktion aufhängen und vermarkten. Dabei entspricht das doch gar nicht meiner Philosophie und meiner Beratungsmethode.


Deshalb und natürlich auch weil mein Herzensprojekt (die Finca) noch dazwischengekommen ist, habe ich lange nichts mehr in der Gruppe gepostet.


Nun habe ich einen Entschluss gefasst, der sich gut anfühlt. Ich werde den Weg via Facebookgruppe gehen, aber auf meine Art und Weise.

Als erstes taufe ich die Gruppe um in: "Ein gutes Leben". Ist das nicht das, was wir alle wollen?


Was ein gutes Leben ist, das muss jeder für sich herausfinden und genau dafür gibt es meine Gruppe. Es soll in der Gruppe nicht mehr ausschliesslich um's Abnehmen gehen. Natürlich kann das auch ein Aspekt sein, aber es sollte vielmehr eine Folge der Handlungen zu einem guten Leben sein. Das tönt etwas abstrakt. Ich muss mich besser erklären:


Ich bin der festen Überzeugung, dass wenn es mir persönlich gut geht und ich gut für mich sorge (Selbstfürsorge, ein grosses Thema für die Gruppe) und ich glücklich bin, wird es leichter werden mit dem Abnehmen. Wenn ich glücklich bin und für mich ein gutes Leben gefunden habe, dann schwinge ich in einer positiven Energie und diese führt zu einer Kettenreaktion an Veränderung im Leben. In diese Energie zu kommen, das ist es, was ich uns allen wünsche.


Ich bin der Meinung, dass nur wenn es einem selber gut geht, dann kann man sich auch um andere kümmern, die eigene Energie weitergeben und die Welt ein bisschen besser machen. Oder denkt Ihr Putin ist ein glücklicher Mensch? Wenn er das wäre, dann würde er nicht so viel Leid und Elend verbreiten!


Also lasst uns doch in diesem Sinne gemeinsam die Welt ein klein wenig besser machen. Jeder Schritt fängt immer bei einem selbst an.


Wenn Du dazu gerne Impulse erhältst oder Dich mit anderen Austauschen möchtest, dann schau doch mal in die Gruppe rein ;-) Ich freu mich auf Dich!


PS: Auf dem Foto oben siehst Du was für mich ein Teil des guten Lebens ist: der Luxus einfach das Büro mal nach draussen zügeln zu können ;-)


Herzensgrüsse - wir bleiben Verbunden.


Claudia

287 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page